Antiterrorsperre

Eine Antiterrorsperre ist eine sogenannte Betonsperre, die nach dem Nizza Anschlag mit einem LKW, vor diesen schützen können. Längst haben Terroristen das Potenzial eines Lastkraftwagens erkannt. Viel unauffälliger als Waffe und leichter zu beschaffen als eine Bombe, können mit einem LKW Personenschäden und Tote hervorgerufen werden. Mehr als 150 Menschen wurden am 14. Juli 2016, dem französischen Nationalfeiertag, schwer verletzt. 86 Menschen überlebten den Anschlag nicht. Doch aus Deutschland ist nicht vor solchen Terrorangriffen geweiht. Der Berliner Breitscheidplatz wurde Beispiel für die verheerende Wirkung von LKWs auf eine Menschenmenge. Doch wie man sich vor solchen Terroristischen Anschlägen effektiv schützen?

Betonsperren als Antiterrorsperre

Antiterrorsperren sind nichts anderes als Betonsperren die z.B. für den Bau von Schallschutzwällen an Autobahnen, umfunktioniert wurden. Sie werden aus massivem Beton gegossen und können sowohl nebeneinander platziert, als auch auf einander gestapelt werden. Doch der vermeintlich wirkungsvolle Schein von Sicherheit trügt.

Der Scheint trügt

Wie der Westdeutsche Rundfunk in einem MDR Test feststellt, sind alle der bisher angebotenen Antiterrorsperren unwirksam und geben bei einem Aufprall mit einem LKW nach. Die Hersteller dieser Antiterrorsperren sind fassungslos. Mühelos rammt der LKW die Sperre bei Seite und bleibt erst viele Meter an einer Sperre des Testgeländes stehen. Beim Aufprall wird der LKW in der Tat schwer beschädigt. Allerdings hindert es ihn aufgrund seines enormen Gewichts und der kinetischen Energie nicht an daran, sich weiter in die Menschenmenge zu schieben.

Können wir uns sicher fühlen?

Antiterrorsperre & Betonsperre gegen LKW’s

Großveranstaltungen wie Weihnachtsmärkte, Demonstrationen, Festivals und Konzerte sind beliebte Anschlagsziele. Doch wir können nicht in ständiger Angst leben und solche Großveranstaltungen in Zukunft meiden. Die Polizei und private Sicherheitsdienste erstellen im Vorfeld Sicherheitskonzepte und schützen Besucher während der Veranstaltung. Antiterrorsperren auf Querstraßen geben Besuchern nicht nur ein gutes Gefühl, sondern können schon einige Hundert Meter vor dem Veranstaltungsgelände, LKWs aufhalten. Diese können erst gar nicht in die Nähe der Menschenmengen gelangen.